Projekt42 – Mit entspannteren Regeln

Mike Pretzlaw/ März 11, 2017/ Allgemein, Suchmaschinen und SEO/ 0 comments

Die Welt ist oft viel zu stressig finde ich. Projekt 52 und die guten Vorsätze zum neuen Jahr – alles schon wieder vergessen. Da beginne ich doch mein eigenes Projekt 42 und lade dich herzlich dazu ein. 

Die 42 ist die Antwort auf alles im Universum, so auch auf meine Art zu Bloggen. Eine Schreibblokade hier, ein Urlaub da, machnmal zu viel zu tun oder keine Lust. So fliegen Alltag und Wochen dahin – da passt mir ein Projekt 52 garnicht. Ein etwas lockeres und einfacheres Projekt soll für mich heute starten.

Projekt 52 nicht geschafft? Hier ist die Alternative

Nein, auch ich habe Projekt 52 vor 2 Jahren nicht geschafft. Viel lieber habe ich mich selbst gefragt: Was wäre ein gutes Projekt für dich? Und die Antwort war sehr menschlich: Projekt 42!

Jeder darf frei entscheiden wann er bloggt

Es gibt kein „jede Woche ein Post“. Nein, die einzige Regel ist 42 Posts von heute bis ans Ende des Jahres. Der Gedanke mit „Mist, jetzt bin ich zu spät.“ existiert somit auch nicht. Jeder kann jederzeit Einsteigen. Das ist so flexibel wie das Leben, denn im Sommer und vor allem im Urlaub blogge ich weniger und möchte nicht von Regeln gejagt werden.

Es reicht ein Sparringspartner

Was es allerdings braucht ist ein oder mehrere Sparringspartner. Das ist nicht nur einfach, sondern auch gut fürs Link-Building. Der Sinn dahinter ist, dass die Sparringspartner / die Gruppe sich gegenseitig am Bloggen hält und motiviert mal wieder etwas zu schreiben.

Pingbacks sammeln – jeder Verlinkt wann und wie er mag

Den Marketer in einem freut es ganz besonders, denn jeder verlinkt jeden am Ende eines „Projekt-42“ Blogs. Das ist kein muss, denn die Themen sind bestimmt meißt sehr unterschiedlich. Das einzige worauf sich geeinigt werden könnte ist ein „Wenn ich dich, dann du mich“-Prinzip – das wäre nur Fair.

Wer braucht noch einen Sparingspartner?

Einfaches Prinzip, völlig freie Regeln. Schreiben wann ich mag und 42 Blogs pro Jahr sind immernoch eine Menge. Jetzt fehlt mir nur noch ein Sparringspartner, der mich ab und zu anstößt. Ideen austauschen, motivieren, aus dem Schreibtief ziehen, Gegenseitig lesen und verbessern. Das sind meine Ziele im Rahmen vom Projekt 42.

Leave a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*